Sie befinden sich nicht auf der Website eines Unternehmens, das nur Heißluftstationen und Lötkolben verkauft; wir von hotair.at verwenden sie seit langem direkt im Arbeitsprozess. Wir kennen die Waren, die wir anbieten, weil wir sie jeden Tag in den Händen halten und deshalb wagen wir es, mehr als nur eine Form von E-Shop anzubieten...

Wir betrachten die Veröffentlichung eines Sortiments von Heißluftstationen und Kleinbrauereien zu vernünftigen Preisen nicht als fertige Arbeit, wie es viele Webshop-Betreiber tun. Wir versuchen, unsere Erfahrung zu nutzen, um eine umfassende Dienstleistung in Form von Service, Ersatzteilen und Zubehör und nicht zuletzt direkten Support für die von uns verkauften Produkte anzubieten. Es mag offensichtlich klingen, aber es reicht nicht aus, zu wissen, wie man die von uns verkauften Produkte bedient. Man muss lernen, damit umzugehen und die gesamte Löt-/Heißluftlöttechnik zu beherrschen, von der Temperatur-/Luftstromeinstellung über die Auswahl und Anwendung der Flussmittelpaste bis hin zur Auswahl der Düse, der Aufheizzeit des Schaltkreises, der BGA-Reflow-Methode... und das muss Ihnen wahrscheinlich nicht mehr jeder Händler sagen.

Wir beraten Sie gerne und beantworten Ihre Fragen zu den Produkten aus unserem Sortiment, von einfachen Fragen bis hin zu ganztägigen Schulungen über die Arbeit mit Heißluft. Wir versuchen auch, Kunden aus anderen Branchen entgegenzukommen - dazu gehören Unternehmen, die Technologien, die in erster Linie für das Löten von Blei- und Zinnmischungen entwickelt wurden, für die Arbeit mit Kunststoffen einsetzen. Die Ausrüstung wurde entsprechend den Erfordernissen der Operation geändert. Geben Sie einfach Ihre Wünsche an; wir werden versuchen, Ihnen entgegenzukommen.



Eine kleine Philosophie:

Das Heißluftlöten ist eine sehr vorteilhafte Alternative zum herkömmlichen Mikrolöten bei allen Anwendungen, bei denen die Oberflächenmontage (SMD, SMT) zum Einsatz kommt. Bei BGA-Schaltungen (Ball Grid Array) kommt das Arbeiten mit Mikrolöten überhaupt nicht in Frage und der Einsatz der Hotair-Technologie ist ein Muss. Dies ist zum Beispiel bei Mobiltelefonen der Fall, wo BGA seit der Einführung von GSM verwendet wird.
Bei der Arbeit mit Heißluft ist es notwendig, die Temperatur und den Luftstrom entsprechend dem Querschnitt des verwendeten Aufsatzes richtig einzustellen. Das Lot zum Löten besteht aus einem eutektischen Gemisch aus Blei und Zinn und erreicht damit eine Schmelztemperatur von 183°C, obwohl die Schmelztemperatur von Zinn selbst 232°C und die von Blei 328°C beträgt. Ein häufiger Fehler besteht darin, die Heißlufttemperatur unnötig hoch einzustellen (etwa 400 °C). Dies führt zu einer übermäßigen Erwärmung nicht nur der Bauteile, sondern insbesondere der Leiterplatte selbst, die dadurch beschädigt werden kann. Darüber hinaus oxidiert Zinn bei diesen Temperaturen sehr schnell, was den Bedarf an Flussmitteln und deren Verbrauch erhöht. Wenn Flussmittelpaste durchgebrannt wird, können gefährliche, möglicherweise krebserregende Stoffe freigesetzt werden. Eine Temperatureinstellung von 300°C, maximal 330°C, ist völlig ausreichend.
Achten Sie bei der Einstellung des Luftstroms auf die gleiche Sorgfalt wie bei der Einstellung der Lufttemperatur. Eine zu hohe Kompressorleistung kann dazu führen, dass SMD-Bauteile, die bereits erwärmt sind und "schweben", "abblasen".
Es ist nicht möglich, genaue Anweisungen zu geben, wie die beiden oben beschriebenen Parameter einzustellen sind; dies hängt von den Parametern des verwendeten Heißluftgeräts, der Leiterplatte, den Abmessungen des BGA und nicht zuletzt von der Arbeitsweise des jeweiligen Technikers ab. Nur wenn Sie arbeiten und verschiedene Kombinationen von Einstellungen ausprobieren, werden Sie die nötige Erfahrung sammeln. Machen Sie sich keine Sorgen. Es wird nicht lange dauern.


Lassen Sie uns Ihnen eine kurze Einführung in unser Dienstleistungsangebot unter www.hotair.at

www.hotair.at
Hier haben wir unser Angebot an allem, was zum Löten mit Zinnlegierungen verwendet wird, konzentriert, darunter Kontaktlötgeräte, Konvektionslötanlagen und Infrarot-Lötkolben und -öfen. Die Produktübersicht umfasst nicht nur Lötgeräte und Zubehör für das Löten, sondern auch andere technische Mittel, die sich aus dem Einsatz von Lötstationen ergeben, sowie Geräte, die im Zusammenhang mit dem Löten benötigt werden können. Die Produktpalette wird somit vervollständigt, so dass sie in Kombination einen kompletten Service-Hintergrund für alle elektronischen Geräte bietet, einschließlich Messgeräte, Mikroskope, Bauteilzähler, Ultraschallbäder, Laborquellen, kleine Werkzeuge wie Pinzetten, Schleifstifte... Unsere Philosophie ist es, zu erkennen, dass Qualitätswerkzeuge nicht unbedingt die teuersten sind, und da wir mit den meisten der von uns verkauften Werkzeuge täglich arbeiten, erlauben wir uns, sie als ebenso geprüft und zuverlässig zu erklären wie die zum Löten verwendeten Verbrauchsmaterialien wie Zinn, Flussmittelpaste, Zinnperlen. Aufgrund unserer Erfahrung mit der Reparatur von Mobiltelefonen haben wir uns auf die Arbeit mit BGA-Schaltungen spezialisiert. In unserem Webkatalog finden Sie Lötgeräte vom tragbaren Gaslötkolben über Tischlötstationen bis hin zu automatisierten Lötstationen wie Zinnwellen und Durchlauföfen mit einer Leistung von 4,5 kW.